Woche #1

Die erste Woche Promotion ist rum.
Ich habe einen Haufen Papierkram erledigt und angefangen zu erledigen. Habe mich lange um meine Infrastruktur gekümmert und angefangen zu kümmern. Und habe die erste Vorlesung besucht.

Die Installation des ganzen Software-Frameworks auf OS X stellte sich nicht so straight-forward heraus, wie gehofft. Hauptsächlich wegen der neuen Betriebssystemversion Lion. Auch Eduroam klappte mit den Boardmitteln und dem vorhandenen Kram im FZJ nicht so ganz. Wie ich das alles geklärt hatte, das steht in den älteren Beiträgen.

Mein Rechner kam am Donnerstag, macht aber immer noch ein bisschen Probleme. Man benutzt hier openSUSE, eine ganz schöne Umstellung, wenn man einmal OS X gewöhnt ist.

Am Freitag dann die erste Vorlesung. »Detector Technology for Modern Hadronic and Particle Physics Experiments.« Cool! Endlich mal etwas genauer gelernt, wieso die medizinische Nicht-Photon-Bestrahlung so fancy ist – besonders für die Teilchenphysik.
Mein Betreuer wünscht sich das Besuchen von ein paar Vorlesungen in der Promotionslaufbahn – finde ich gut. Wie wir Freitag herausfanden, steht seit kurzem auch ähnliches in der offiziellen Promotionsordnung von Bochum. Vorlesung gut, Bochum so naja, weil zu weit weg. Feierabendverkehr im Ruhrgebiet ist unschön.
Vor der Vorlesung gibt es ein Seminar zur Vorstellung der Arbeitsgruppen. Mein Vortrag ist direkt diesen Freitag – ich stelle noch mal meine Diplomarbeit vor.

Diese Woche werde ich es wohl endlich schaffen, mich inhaltlich etwas weiter vorzuarbeiten. Und mit etwas Glück bekomme ich sogar meinen FZJ-Ausweis.